Autumnus Verlag   Impressum Bestellen Programm Diverses Startseite
 
 

 

 

Kinder- und Jugendbücher

 

 

Belletristik

 

 

Sachbücher und Ratgeber

 

 

Hefte und Reihen
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neu

 

Deutsche Belletristik

Reihe Anti-Helden der Gegenwart

Peter Haneklaus:

»Männergetuschel«

 

Versicherungsvertreter Hermann Meier versteht die Welt nicht mehr. 52 ist er, als seine Frau Monika, eine gut verdienende Immobilienmaklerin, ihn sang- und klanglos rauswirft: „Weißt du, Hermann, wir sind noch in einem guten Alter, wir können noch was machen, uns stehen noch viele Türen offen." „Dabei habe ich alles richtig gemacht", erklärt er seinem einzigen Freund Rolf im Stammcafè „La Tazza". Hermann verkraftet die Trennung und will noch einmal richtig durchstarten, zurück auf die freie Wildbahn. Damit beginnt eine Odyssee durch Kennenlern-Portale und Fitness-, Yoga- und Italienischkurse. Schon bald schlingert Hermann durch ein riesiges Meer an Angeboten und stellt fest, dass Frau und Mann sich voneinander entfernt haben, eigene Wege gehen: „Die sind irgendwie maskuliner als wir..."

mehr...

junge literatur

Anne Spitzner

»Kilo ist auch nur ein Wort - Ein Diätroman«

 

Sabine ist mit ihrem Leben ganz zufrieden. Sie ist zwar füllig, aber ihr Mann liebt sie, und nur manchmal denkt sie über ihre Figur nach. Doch dann kommt der Wendepunkt: Eine gleichaltrige Frau bricht vor ihren Augen zusammen. Sabine nimmt den Kampf gegen die Kilos auf. Sie setzt alles daran abzunehmen - aber ihr Übergewicht ist nicht so leicht loszuwerden...

mehr...

Reihe education - Lernheft

David Schmidhofer

»Entdecke die Freiheit«

 

Die Freiheit des einen hört dort auf, wo die Freiheit des anderen anf…

Das wirst du in deinem Leben noch oft genug hören. Hier erfährst du Dinge von der Freiheit, die dir sonst keiner sagt.

mehr...

 

 

Reihe education - Lernheft

Jakob Leiner

»Entdecke die Klassische Musik«

 

Was ist die Klassische Musik überhaupt?

Diese Frage stellt sich jeder Musikliebhaber, denn so einfach ist die Antwort gar nicht. Alt und gleichzeitig brandneu - die Klassische Musik ist gerade wegen ihrer langen Geschichte so quicklebendig. Warum das so ist, das erfahrt ihr hier.

Wie entsteht ein Werk? Was hält der Gang ins Konzert bereit? Und wieso hat man Ludwig van Beethoven den „Titan" genannt?

Eine Einladung sich zu begeistern!

mehr...

malbuch für erwachsene

Sarah und Daniel Ableev:

»Malbuch ist ruhig«

 

Zu den Autoren

Daniel Ableev, *1981 in Nowosibirsk, studierte Komparatistik, Anglistik, Amerikanistik und Jura; lebt als freier Seltsamkeitsforscher in Bonn, ausgezeichnet mit dem „KAAS & KAPPES"-Theaterpreis 2011 für D’Arquette und „15. Irseer Pegasus" für »Über die Selectronik«; „IN ZUKUNFT II"-, „conquering places"-, „fünfzehnminuten"-, „Fuchsbau Festival"- und „100°"-Teilnehmer; nominiert für die Segeberger Feder mit „Alu" (Autumnus Verlag)

Sarah Kassem (*1981) ist ruhig.
mehr...

Lesealter: 7 bis 99

Helmut Glatz
»Professor Mistelmiefs gesammelte Ungereimtheiten«

 

Mit Universalgenie Mistelmief ersinnt Helmut Glatz einen veritablen Nachfahren von Palmström, den der Galgenliedermacher Christian Morgenstern vor gut einem Jahrhundert in grenzenlose Kreativitätssphären zwischen Physischem und Metaphysischem, Ästhetischem und Exzentrischem vorstoßen ließ. Das Resultat ist charmante Komik, die stets auch um den Brückenschlag zwischen Kunst und Wissenschaft bemüht ist.

mehr...

Lesealter: 6 bis 10

Inge K. Jung

»Ich, der Apfelbaum«

 

Ich bin ein Apfelbaum. Ich wachse in einem Garten, um mich herum leben Menschen – und nicht alle von ihnen wissen mich zu schätzen. Manche denken, ich wäre ein Nichts ohne Gefühle und Gedanken. Hier erzähle ich mein Leben, und Ihr werdet sehen: Ich verstehe sehr viel, ich kann Trost spenden, ja, mit mir kann man sprechen.

mehr...

 

reihe metropolitan
Susan Müller:

»Eine Liebe in Leipzig«

 

Noch immer Aufbruch, noch immer Niedergang spüren die Neuankömmlinge in Leipzig – und den explosiven Kampf um Freiheit. Ein Sinnbild der Liebe?

Drei junge Frauen auf der Suche: Doch können sie festhalten, was ihnen ihre Verliebtheit verspricht?

Eigentlich wollen sie alle einfach jemanden, bei dem sie ganz unverstellt sie selbst sein können. Aber dann kommt der Tag der Abreise, und niemand weiß, welche Entscheidung die richtige ist.

Ist Leipzig eine Stadt für Herzensangelegenheiten? Geeignet, um große Gefühle zuzulassen? Verhelfen die romantischen Plätze in und um Leipzig zu festen Beziehungen oder verliert sich alles mit dem Verlassen der Stadt?

mehr...

Lesealter: 10 bis 14

Bettina Meinzinger:

»Hyänenwinter«

 

Es ist nicht leicht für Johann. Für die Mutter sammelt er seit Jahren die Geschenke, die er ihr alle geben wird, wenn sie aus dem Weltall zurück ist. Der Vater kann nicht mal an Weihnachten zu ihm kommen. Immerhin hat er die Großmutter – sie ist mindestens 1000 Jahre alt und so geheimnisvoll. Doch dann schenkt sie ihm einen Löwenkopf. Den hat sich Johann nie gewünscht! Aber da er ihn nun mal hat, setzt er ihn auch auf. Plötzlich spürt er, wie er mutiger wird. Immer mutiger. „Stell dich der Hyäne", sagen ihm alle, und bisher wusste Johann nicht, was sie meinten. Nun tut er es. Nicht länger macht ihm Samantha das Leben schwer. Nichts ist, wie es scheint. Mensch und Tier, tot und lebendig, alles fließt.

mehr...

Krimi - Schauplatz Ägypten

Susanne Emerald

»Abd el Kader und der Tote im Kanal«

 

Zwei Leichen innerhalb weniger Tage - auf dieselbe Art getötet und an derselben Stelle in dem Industrieort Mahalla-el-Kubra im Nildelta aufgefunden. Dazu ein verliebter Kommissar, ein Polizeichef, der von ihm erwartet, die Untersuchungsergebnisse zu manipulieren und von einem Tag auf den anderen verschwindet. Ägypten im völligen Umbruch: Die Zustände in der Kairoer Innenstadt werden immer chaotischer und erschweren die Ermittlungen erheblich. Das Land, der Täter und auch Kommissar Abd el Kader selbst stehen am Ende vor einer ungewissen Zukunft. Der zweite Band der Abd el Kader-Krimireihe zeichnet ein authentisches Bild von Ägypten zu Beginn des „Arabischen Frühlings"

mehr...

Arabische Reihe

Nadwa Arar:

»Syrischer Sommer - Aufzeichnungen aus Damaskus«

 

In mal amüsanten, mal ernsten Anekdoten erinnert sich Nadwa Arar an ihre Erlebnisse in Damaskus, der „Stadt des Jasmins", an ihre Kindheit und Jugend dort, an ihre Spritztouren durch Damaskus ohne Führerschein, aber mit dem Auto ihrer Tante, an ihre Urlaube in Syrien, als sie schon Studentin in London war, und schließlich an das Anbrechen des Arabischen Frühlings, der das ganze Land ins Chaos stürzte und alles veränderte. Eine Hommage an Damaskus und an die syrische Bevölkerung, die das Land revolutionierte und mit unendlichem Mut weiterkämpft.

mehr...

Reihe Geschichte für Genießer

Thomas Correll

»Kochen im Hause Luther

  Katharina von Bora und Esskultur im der Reformationszeit«

 

Die Biographie Katharina von Boras ist in mancherlei Hinsicht untypisch für das ausgehende Mittelalter. Eine starke Frau, die ihre Lebensentscheidungen selbst trifft, und die es verdient hat, im Rückblick neben ihrem Mann Martin Luther zu stehen, nicht in seinem Schatten.

mehr...

 

 

Reihe education - Lernbuch: Kunst
Anja Mohr (Hg.)
»Kunstpause«

 

Pause - einmal anders. Kunstpause.

Die Kunst, bestimmte Wirkungen zu erzielen, kann man lernen. Wie das geht, zeigt dieses Buch.

In 14 Beispielen wer den spannende Themen und interessante künstlerische Techniken anschaulich vorgestellt. Die Beiträge von erfahrenen Kunstpädagoginnen und -pädagogen der Ludwig-Maximilians-Universität München machen es leicht, Bildideen zu finden und umzusetzen.

mehr...

Lesealter: 6 bis 9

Jörg Wolfradt

»Wasseralarm oder: der Fall Max«

 

Große Aufregung im Großen Haus. Als sein Goldfisch Max eines Morgens tot an der Wasseroberfläche treibt, hat der neunjährige Anton eine schlimme Ahnung: Max ist vergiftet worden. Schnell ist ihm und seinen beiden Detektivfreunden Jule und Primel klar: Der Täter lebt in unmittelbarer Nachbarschaft.

mehr...

Kreuzfahrt-Krimi à la Agatha Christie

Marianne Terplan und Karin Schwenk-Wolfrum

»Das Mädchen von der Piazza Navona oder:

Der Champagner Mord«

 

Die Filmleute nahmen ihre Mahlzeiten stets vor den anderen Passagieren ein. Julian, der die Malvati den ganzen Tag nicht zu Gesicht bekommen hatte, sah, wie sie sich wieder neben diesen neu an Bord Gekommenen setzte und sich nur ihm widmete und so für ihn, Julian, keinen Blick übrig hatte. Er war schon wieder eifersüchtig und verwünschte die Tatsache, dass er sich in einen derart kapriziösen Star verliebt Sie spielte ja offensichtlich nur mit ihm und litt Höllenqualen! Dann teilte Kapitän Oskar Bäumer überraschend mit...

mehr...

Lesealter: 8 bis 11

Lydia Nehring

»Levin und das Geheimnis der Bilder«

 

Als Levin von der Schule nach Hause geht, entdeckt er an einem verlassenen Häuschen nicht nur plaudernde Tierköpfe aus Holz, sondern auch zwei streitende Männer, die sich verwandeln können. Die neue Nachbarin, die in Levins Haus einzieht, scheint zudem eine Hexe zu sein. Haben all diese Merkwürdigkeiten mit den redseligen Gemälden zu tun, denen Levin plötzlich auf Schritt und Tritt begegnet? Oder mit dem geheimnisvollen Kästchen, das aus dem Haus des netten Meisters Lapolon entwendet wurde? Levin gerät in ein aufregendes Abenteuer, in dem er nicht nur im niederländischen Delft zur Zeit Jan Vermeers, sondern am Ende gar in der Steinzeit landet. Wird es ihm gelingen, seinen neuen Freunden bei der Jagd nach dem Kästchen zu helfen?

mehr...

Dr. Magarete Gebhardt

»Meine erste Gramatik

Lernheft für Grundschüler«

 

Dieses Lernheft, das sich an Kinder im Grundschulalter richtet, dient als eine erste Einführung in die Grammatik der deutschen Sprache. Es verschafft einen Überblick und erklärt Schwieriges einfach und an guten Beispielen. Damit wird das Grundwissen vermittelt, das an allen weiterführenden Schulen vorausgesetzt wird

mehr...

 

Deutsche Belletristik

Reihe Anti-Helden der Gegenwart
Markus Spiller
»Synapsen Pogo«

 

2 Freunde 1 Frau 1 Maserati

Metzler ist Mitte 30 und es läuft überhaupt nicht. Er hat kaum eine Party ausgelassen, jobbt in der Bar seines Freundes Remmi und wartet auf einen Impuls, der seine Existenz mit Inhalten füllt.

Irgendwas muss sich ändern ...

Zwei Dinge tauchen auf. Zuerst Svenja, die ihm auf einer Rolltreppe entgegenschwebt, an ihm vorbeigleitet und wieder verschwindet. Vorerst. Dann die Maserati-Anzeige. Top-Karre, Spott-Preis. Metzler und Autoexperte Remmi wittern den großen Deal. Doch zuerst müssen sie die knapp 20.000 Euro für den Wagen auftreiben. Aber das ist eher das kleinere Problem ...

mehr...

Essay - reihe mondialikon (Band 5)

Horst Nägele

»Was ein Volk ausmacht

Was sich so alles machen lässt und durch die Bürger getragen wird«

 

Es werden Strategien unter die Lupe genommen, mit denen man noch immer meint, eine seriöse Aufarbeitung der jüngeren deutschen Vergangenheit umgehen zu können. Es handelt sich um die Strategien eines stetig sich steigernden Wirtschaftswachstums verbunden mit (erneut) daseinsfremden Spekulationen auf eine deutsche Führerrolle in der Welt, unter Zuhilfenahme von (vornehmlich exotisch klingenden) Worthülsen, welche herzuhalten haben, wo es an (bürgernaher) Verantwortlichkeit fehlt.

mehr...

Deutsche Belletristik

Reihe Historische Romane

Thomas von Kienperg

»Blut von Albion«

 

Seit über einem Jahrhundert besteht die erbitterte Feindschaft zwischen den beiden Geschlechtern Boisvert und Gaiforte. Beim großen Turnier des Königs von England entbrennen Godefroy und Claire, der verfeindeten Familien Kinder, in heftiger Liebe zueinander. Eines Tages wird Claire von den Räubern des Sherwood Forest entführt. Auf ihrer abenteuerlichen Suche nach der jungen Lady kommen Godefroy und der Graf von Gaiforte dem Geheimnis allmählich auf die Spur: diese führt nach Blacktower, der Burg des Barons von Boisvert …

mehr...

Lesealter: 13 bis 17

jugendthriller

Anne Spitzner

»Falsch gespielt«

 

Carina kann ihren größten Traum verwirklichen: In der Schulaufführung von "Kabale und Liebe" hat sie die Hauptrolle der Luise ergattert. Außerdem darf sie mit Tim auf der Bühne stehen, in den sie schon lange heimlich verliebt ist. Aber ihre Klassenkameradin Maike hat etwas dagegen -sie möchte sowohl Tim als auch die Hauptrolle. Schon bald muss Carina erkennen, dass Maike alles andere als fair spielt, um ans Ziel zu kommen...

mehr...

Vorlesebuch
Arabella von Gelmini-Kreutzhof 

»Strassilus der Zuckerzwerg «

 

Die Geschichte erzählt das Märchen von Strassilus dem Zuckerzwerg. Er wohnt am Ende der Welt, im verborgenem Zauberland in einer kleinen Zuckerbäckerei. Im Zauberland lacht am Tag die Sonne vom Himmel und in der Nacht backt sie Erdbeerkuchen. Die Sonne und der Zuckerzwerg wohnen im Zauberland mit den vielen Träumen zusammen, die jeden Abend leise auf unsere Welt schweben und die Kinder in den Schlaf begleiten.

mehr...

Lesealter: 7 bis 10

Steffen Wunder

»Durch Traum und Zeit - Die Geschichte von Sophie und Herrn Zickel«

 

Sophie ist mit ihrer Mutter in die Stadt gezogen. Dort begegnet sie ihrem neuen Nachbarn Herrn Zickel. Sie stellt fest, dass der scheinbar ernste und merkwürdige Mann einfach nur ängstlich ist, und es entsteht eine außergewöhnliche Freundschaft. Bald passiert etwas Seltsames: Die beiden treffen sich im Traum. Von nun an erleben sie jede Nacht lustige und spannende Abenteuer. Doch während Herr Zickel in seinen Träumen mutig ist und immer die passende Lösung parat hat, muss er im wahren Leben noch viel verändern, um glücklich zu werden. Kann Sophie ihm helfen, über seinen Schatten zu springen? Und nebenbei gar einen Betrug aufdecken?

mehr...

Reihe education - Jugendsachbuch: Sachkunde/Geschichte

Martin Fricke

»Die Wenden - Eine kleine Einführung in die Geschichte unserer anderen Ahnen«

 

Die Wenden - was wissen wir schon über sie? Es waren slawische Stämme, Familienverbände, Schwurgemeinschaften, die hier einwanderten, als weite Teile Deutschlands noch Wildnis waren. Sie wurden ,Wenden' genannt. Ihre Nachfahren leben zu Millionen noch unter uns - oft ohne von der eigenen Herkunft zu wissen. Nur die kleine Minderheit der Sorben hat bis heute ihre slawischen Sprachen und Gebräuche bewahrt.
Dieses Sachbuch erzählt unterhaltsam und eingängig ein zu Unrecht kaum beachtetes Kapitel der deutschen Geschichte

mehr...

Lesealter: 9 bis 12

Inge K. Jung

»Aju. Im Zeichen des Wolfs«

 

Aju, Mart und Robban leben in einer kleinen Dorfgemeinschaft, weit abgelegen in den kalten Bergen. Als eines Tages ihre Väter spurlos verschwinden, stehen die drei Jungen vor einer schwierigen Aufgabe. Das Schicksal des Dorfes liegt in ihren Händen. Eine abenteuerliche Suche führt sie hinaus in unbekannte Welten.
Ein Steinzeit-Abenteuer mit Illustrationen von Adelheid Schmidhofer

mehr...

Reihe education - Lernheft: Sachkunde

Anne Spitzner

»Entdecke die Evolution«

 

Evolution - jeder hat das Wort schon mal gehört, aber die wenigsten können sich wirklich etwas darunter vorstellen. Wie spannend die Evolution ist, wie sie funktioniert, wie sie entdeckt wurde und wie sie auch heute noch wirkt, das erfährt man hier. Wieso beispielsweise haben sowohl Wale als auch Fische Flossen, sind aber gar nicht nah miteinander verwandt? Warum schmeckt Blut salzig? Was sind lebende Fossilien? All diese und noch viel mehr Fragen beantwortet dieses Buch.

mehr...

Lesealter: 5 bis 8

Elena Pfaff

»Rudi Reiskorn - Abenteurer und Entdecker«

 

Das Abenteuer ist Rudis ständiger Begleiter. An dem Tag, an dem Rudi Reiskorn in einer Fabrikhalle unsanft durchgeschüttelt wird, beschließt er, auf große Reise zu gehen. Was es heißt, ein Reiskorn zu sein - das erfährt er bei der Ernte, im großen Sack, bei einer mutigen Rettungsaktion und in vielen spannenden Begegnungen mehr. Rudi sprüht vor Lebensfreude, und er ist der beste Freund, den man sich denken kann! Rund um die Welt mit einem Reiskorn: Unterhaltsam und lehrreich!

mehr...

Lesealter: 8 bis 10

Julia Meumann

»Die Elsen aus Sandland«

 

Elsa ist ganz entsetzt – plötzlich wollen alle zu den Dünenfüchsen mit dem gemeinen und fiesen Anführer Lutz gehören! Nur Elsa durchschaut ihn, und er wird ihr Feind. Als er ihre Angst vor der Dunkelheit ausnutzt, ist Elsa verzweifelt. Aber da steht, wie von Zauberhand geschickt, Hilfe vor ihr in Form von Betti, einer kleinen Else aus Sandland. So beginnt eine außergewöhnliche Freundschaft. Doch genügt sie, um die Dünenfüchse zu besiegen? Und die eigene Angst? Elsenmäßig zauberhaft und fantastisch elsenhaft!

mehr...

Deutsche Belletristik

Reihe Junge Literatur

Julia Hofmann

»In Arbeit«

 

Haben Sie schon einmal laut unter der Bettdecke gefurzt? Klopapier versteckt? Genau gewusst, dass Sie im Unrecht sind und trotzdem Stein auf Bein behauptet, wie unglaublich falsch Ihr Partner liegt? Ja? Nein? Vielleicht? Nun, eigentlich müssen Sie mir das nicht verraten, denn ich habe genügend eigene Stories auf Lager und wenn Sie wissen wollen, was dadaeske Katzen mit Pilzen und Psychoterror zu tun haben, dann treten Sie ein... die Beziehungsbaustelle heißt Sie willkommen.

mehr...

Reihe education - Lernheft in Kleinformat: Biologie

Margarete Gebhardt

»Die Zelle«

 

Im heutigen Biologie-Unterricht wird das zirkuläre Lernen praktiziert. Das bedeutet, dass das Wissen Schritt für Schritt aufgebaut und in jedem Schuljahr mehr und mehr vertieft wird. In diesem Heft geht es um erste grundlegende Wissenselemente über die Zelle. Es handelt sich um eine Einführung in das Thema mit der Möglichkeit weiterer Ergänzungen. Das Heft ist gedacht für Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 7 weiterführender Schulen oder für den Hausunterricht der entsprechenden Altersstufe.

mehr...

Lesealter: 6 bis 9

Heinrich Peuckmann

»Rongs Suche nach der verlorenen Geschichte und andere Geschichten aus China«

 

Vor langer, langer Zeit ist dem Volke der Aini die Schrift verloren gegangen. Und Rong hat die Aufgabe bekommen, sie wiederzufinden. Dafür muss sie, weit weg von ihrem Zuhause, in eine fremde Schule gehen. Doch schon bald lernt sie An Hui kennen und mit ihr zusammen macht sie sich auf die Suche ...
Poetische Geschichten aus China

mehr...

Geschenkbüchlein/Mitbringsel

Reihe: Auch ohne ... Band 2

Anna Weichselbaumer

»Auch ohne Geld«

 

Anderen Dingen nachgehen, anderen Werten ...
Aber unser Alltag wird sehr oft von Geld bestimmt. Wie also leben mit wenig Geld oder einer Tätigkeit, die wenig durch Geld wertgeschätzt wird? Oft ist das nicht leicht. Wie also leben mit wenig Geld, ohne dabei seine Würde zu verlieren?

mehr...

Niederländisch

Hg: Stijn Vanclooster

»Ik wensch u de Zon - De briefwisseling tussen Stijn Streuvels en Karel van de Woestijne«

 

Dit boek verzamelt de briefwisseling tussen Stijn Streuvels en Karel van de Woestijne. Voor het eerst wordt de kleine maar boeiende correspondenie van twee van Vlaanderens grootste auteurs beschikbaar gesteld voor het grote publiek. Een inleiding en toelichtingen ronden de editie af.
Streuvels en Van de Woestijne laten zich ook in hun correspondentie kennen als mannen van een buitengewoon formaat. Hun brieven tonen hun idee?n over het literaire leven, over elkaars literaire werk en over collega-auteurs. Het beroemde tijdschrift Van Nu en Straks speelt daarbij een grote rol, maar ook andere projecten komen aan bod. De correspondentie leest als de groei van een bijzondere vriendschap.

mehr...

reihe lebensstil - Sachbuch
Melanie Grundmann:

»Der Dandy im frühen 19. Jahrhundert«

 

Dieses Buch lädt zu einer Spurensuche zu den Anfängen des Dandytums ein, lange bevor Autoren wie Balzac, Barbey d’Aurevilly oder Baudelaire den Dandy theoretisch sezierten. Bislang unerschlossene Leserbriefe an Zeitungen, Reisebeobachtungen, Briefe und eine Vielzahl satirischer Gedichte und Lieder aus dem frühen 19. Jahrhundert zeichnen ein anderes Bild als das des heroischen, kultivierten und überlegenen Geistes, das uns heute begleitet. Der junge Dandy ist ein Modenarr, der die gängigen Geschlechterrollen sprengt und den seine Mitmenschen in aller Ratlosigkeit als Tier oder Automaten bezeichnen. Auch weibliche Dandys, von späteren Theoretikern als Unmöglichkeit definiert, treten hier in Erscheinung. Sogar in Amerika treibt der Dandy als Bedrohung der puritanischen Arbeitsmoral sein Unwesen. Dieses Buch zeigt den Blick der Anderen auf den Dandy und bietet so eine erfrischende Alternative zu den gängigen Analysen, die die Selbststilisierungen der Figur zum Ausgang nehmen.

mehr...

Philosophie erklärt! (Im Kleinformat)

Seneca

»Wege zum glücklichen Leben«

Neu übersetzt und mit Erläuterungen versehen von Lucius Annaeus Senecio

 

Die Briefe an Lucilius über Ethik sind das reifste und eingängigste Werk des großen römischen Philosophen Lucius Annaeus Seneca. Im allerbesten Sinne des Wortes populärphilosophisch, präsentieren sie sich dem Leser als kurze und kompakte Lebensratgeber. Jeder einzelne Brief ist voll der Weisheit, des lebenspraktischen Rates, der ermutigenden Worte und an den fruchtbarsten Stellen mit prägnanten Merksätzen, sogenannten Sentenzen, versehen. Dieser Band enthält das 1. Buch der Briefe in deutscher Übersetzung. Anders als die meisten Ausgaben Senecascher Werke bedient sich diese allerdings nicht der hundert Jahre alten Übertragung des Otto Apelt, sondern bringt eine Neuübersetzung, in welcher der klassische literarische Geist, die rhetorische Kraft des Urtextes sowie der wörtliche Sinn möglichst bewahrt sind. Jedem einzelnen Brief folgt ein Essay von Lucius Annaeus Senecio, kurze Reflexionen, die von Seneca behandelten ethischen Gegenstände in unsere heutige Zeit und Gesellschaft transferierend; ein Anhang am Ende des Buches bietet Anmerkungen zu philosophischen, historischen und literarischen Details. Wer die tiefen praktischen Einsichten der Briefe nicht nur oberflächlich erfassen, sondern gänzlich durchdringen will, wird so an die Materie heran und durch sie hindurch geführt.

mehr...

Ab 3

künstlerkinderbücher

Adelheid Schmidhofer /Mareile Herbst

»Der Tag, an dem wir den Neandertaler trafen«

 

Was macht dieser zottelige Mann mitten auf der Straße? Wohin geht die Reise? Und warum verändern wir uns manchmal so stark? Wahrscheinlich schlummert in jedem von uns ein Neandertaler. Eine wundersame Geschichte Ein nachdenkliches Bilderbuch für Kinder und Erwachsene, das Fragen aufwirft und eine Antwort auf hohem künstlerischem Niveau gibt. Für Menschen, die es verstehen aufzubrechen und doch auch verstehen möchten, warum sie aufbrechen. Die Illustration steht in diesem gut gestalteten Bilderbuch im Vordergrund, und wie die Geschichte selber lässt sie viele Leerstellen, die mit den eigenen Ideen vom Leben gefüllt werden können.

mehr...

Krimi - Schauplatz Ägypten

Susanne Emerald

»Abd el Kader und die Friseuse«

 

Wie jeden Donnerstag hofft der Kommissar Abd el Kader auch heute, unbehelligt in sein Wochenende zu verschwinden. Im Laufe vieler Jahre als Beamter eines maroden, autoritären Staates und als unfreiwilliger Single verbringt er seine Zeit am liebsten mit der Aneinanderreihung liebgewonnener Rituale.
Ausgerechnet einer seiner tumben Hilfspolizisten führt ihn statt zu den Fleischtöpfen seiner Mutter zu der Leiche einer jungen, schönen Tunesierin. Schon bald führt die Spur des Mörders zu den eigenen Reihen des korrupten Polizeiapparates und in den boomenden Badeort Sharm-el-Sheihk am Roten Meer ...
Der Roman entführt den Leser in den geheimnisvollen Alltag Ägyptens kurz vor dem Arabischen Frühling.

mehr...

Deutsche Belletristik

Reihe Anti-Helden der Gegenwart

 - Vorsicht: Wien!

Kurt Fallnbügl

»Sind Sie Österreicher?«

 

Er praktiziert nur am Wochenende, und auch das nur von Februar bis Oktober. Der Winter ist für Fernreisen reserviert, unter der Woche trifft man ihn in Bibliotheken.
Der wohl grantigste, aber vielleicht auch philosophischste Taxifahrer von Wien erzählt aus seinem Alltag.

Im Vordergrund dieses Buches steht das Taxifahren, doch dahinter verbirgt sich ein buchstäblicher Anschlag auf das postmoderne Biedermeier. Im ersten Teil geht es um dreiste, saure und prominente Fahrgäste, einschlägige Behörden sowie allgemein menschliche Verwicklungen und Herausforderungen. Im Mittelteil stehen zwei überqualifizierte Taxilenker, ein Theologe und ein Atheist, am Standplatz und erörtern die offenen Fragen des Lebens und Zusammenlebens. Dabei wird das heiße Eisen Religion nicht mit Glacéhandschuhen angefasst (ebenso wenig ein Gott mit Migrationshintergrund). Das furiose Finale beschreibt einen spannungsreichen und nicht untypischen Tag im Leben eines Wiener Taxilenkers.

mehr...

Reihe education - Lernbuch: Deutsch / Grundschule

Dr. Margarete Gebhardt

»Training der Wahrnehmung und Konzentration«

 

Das umfassende Lehrbuch für alle, die Wahrnehmung und Konzentration bei Kindern verbessern wollen! Zur Steigerung der Leistungen nach der AFS-Methode Das Konzept der AFS-Methode wird in vereinfachter Form verständlich dargestellt. Bei dem pädagogisch-didaktischen Förderansatz steht A für Aufmerksamkeit, F für Funktion und S für Symptom. Die Autorin Margarete Gebhardt, promovierte Erziehungswissenschaftlerin, ist eine ausgewiesene Expertin für Entspannungspädagogik, Beratung bei AD(H)S und Hilfe bei Legasthenie und Dyskalkulie. Alle Übungen in diesem Buch hat Gebhardt nicht nur mit Kindern durchgeführt, die tatsächlich unter einer diagnostizierten Legasthenie leiden, sondern auch mit "unauffälligen" Kindern. Die Lernleistungen steigerten sich bei allen - auf spielerische und lustige Weise. Ein Buch voller Übungen und Aufgaben, die nicht nur sinnvoll sind, sondern auch allen Kindern Spaß machen

mehr...